Hier finden Sie uns

Grundschule St.Engelbert
Am Derker Tor 1
59929 Brilon 

 

 

Kontakt

 

 

Sekretariat:

Frau Hülsenbeck

Email Sekretariat

Tel: 02961-9632-0

Fax:02961-9632-20

 

Dependance

Niedere Mauer 25

Tel: 02961-9631-0

 

Öffnungszeiten Sekretariat

montags bis freitags

von 8-12 Uhr

 

Schulleitung:

Frau Aßheuer-Waller

Email Schulleitung

 

OGS:

Leitung: Frau Bereta

02961-9632-16

Email - OGS

 

Betreuung 8-13

Leitung: Frau Häger

02961-963217

Email Betreuung

 

Schulpflegschaft:

Vorsitzender: Herr Heers

Email Schulpflegschaft

 

Förderverein:

Vorsitzender: Herr Bertels

Email Förderverein

 

 

 

 

 

 

Kath. Grundschule St. Engelbert
Kath. Grundschule St. Engelbert

Volleyball für die Schüler der Engelbertschule

Viel Spaß hatten die Schüler und Schülerinnen der 4. Klassen der St. Engelbert Grundschule bei den Sportstunden, die unter dem Motto „spielend Volleyball lernen“ standen. An zwei Vormittagen im Dezember war in der Turnhalle der Grundschule ein Instruktor des Westdeutschen Volleyball Verbandes zu Gast, der den Mädchen und Jungen eine Einführung in das Volleyballspiel gab. Wie kann man einen Ball in der Luft halten, wie wird er Volley gespielt und wohin führen die Übungen zum wirklichen Volleyballspiel. Auf Initiative der Schule und des Volleyballabteilugsleiter des TV Brilon W.-A. Mertin wurden den Schülerinnen und Schülern eine Sportart nähergebracht, die sonst im Schulsport selten auftaucht. Die Verbindung Schule und Verein wird weiter aufrechterhalten. Der TV Brilon bietet den Kindern, die Spaß an dieser Sportart gefunden haben, eine Trainingsgruppe an, die mittwochs von 16.30 – 18 h in der Kreissporthalle stattfindet.

 

 

Weihnachtsfeier

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien kommen alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam für eine Weihnachtsfeier in der großen Turnhalle zusammen.

In der Adventszeit wurde viel gesungen, gedichtet und Theaterstücke geprobt. Viele Klassen präsentieren dann auf der Bühne ihre kleinen Stücke oder Lieder vor der gesamten Schule. Auch ein Krippenspiel der 3. Klassen, der Kommunionkinder wird aufgeführt.

 

 

Nikolaustag

Am Nikolaustag besuchte der Nikolaus die 1. Klassen. Mit einem lauten und fröhlichen "Sei gegrüßt lieber Nikolaus" begrüßten die Erstklässler den Nikolaus und lauschten gespannt, was er den Kindern wohl alles zu erzählen hatte und "was ihm so zu Ohren gekommen ist". In seinem großen Sack hatte er für jedes Kind eine kleine süße Überraschung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsmarkt

Ein volles Haus gab es beim 1. Weihnachtsmarkt am 24.11. in der Engelbertschule in Brilon. Zahlreiche Besucher fanden den Weg in die Schule und überzeugten sich von den angebotenen Geschenk- und Dekoartikeln, die zum Verkauf angeboten wurden. Aber natürlich auch die angebotenen Leckereien, wie Waffeln am Stiel, Crepes, Kuchen, Popcorn und Zuckerwatte sorgten teilweise für lange Schlangen an den Verkaufsständen. Auf den Fluren und in den Klassenräumen herrschte reges Treiben. Die Kulisse konnte man problemlos als Vorlage für ein Wimmelbild verwenden.

 

Ein großer DANK geht an ALLE fleißigen Hände, die kleinen und großen Bastler, Tüftler und Handwerker, die kreativen Köpfe und Ideengeber, die Sachenbesorger und Sachenverleiher, an die Backfeen und -elfen, die Deko-Tanten, die Kostümverleiher und Kostümträger, die süßen Engel, Nikoläuse, Findus und seine Freunde, Sänger und Vorleser und die anderen Programmgestalter, die Kuchen-Spenden-Spender, Teig-Spender und Flohmarkt-Spenden-Spender, Standbetreuer, Fotobox-Grimassen-Schneider, die Gute-Laune-Verbreiter, Möbelschlepper, den Paparazzo, die Zeit-zur-Verfügung-Steller, Sponsoren, das ganze Orga-Team und das Team der Schule.

 

Kurzum: Danke an alle Weihnachtsmarkt-zu-etwas-Besonderem-Macher, die dazu beigetragen haben, dass dieser Weihnachtsmarkt das war, was er war – ein voller Erfolg und ein schöner Tag für die Kids.

 

… und natürlich an alle Gäste, die durch ihren Besuch dafür gesorgt haben, dass sich die Mühen auch gelohnt haben.

 

Es zeigt sich mal wieder:         Viele Hände schaffen viel…

 

 

Der Verkauf geht weiter

 

Ab sofort können die auf dem Weihnachtsmarkt nicht verkauften Dinge im Museum Haus Hövener am Marktplatz noch erworben werden. Der komplette Erlös kommt dem Förderverein der Schule und damit den Schülern zu Gute. Das Team des Museums hat bis kurz vor Weihnachten dort einen Adventsbasar, auf dem auch unsere Geschenk- und Dekoartikel verkauft werden. Vielen Dank an das Team vom Museum für die Unterstützung.

 

Unterstützung sozialer und gemeinnütziger Zwecke

 

Im Rahmen des Weihnachtsmarktes wurde auch ein Flohmarkt von Kindern für Kinder durchgeführt. Viele Schüler der Engelbertschule spendeten hierzu Spiele und Medien. Der Erlös aus dem Flohmarkverkauf wird durch den Förderverein der Schule aufgestockt und für drei gemeinnützige / soziale Zwecke in der Region gespendet. Derzeit wird über die eingegangenen Projektvorschläge durch die Kinder der Schule abgestimmt. Die Spenden sollen noch vor Weihnachten an die Empfänger übergeben werden.

 

Der restliche Erlös des Weihnachtsmarktes kommt den Kindern der Schule zu Gute. Es ist geplant, im 2. Schulhalbjahr mit der gesamten Schule einen Schulausflug zu unternehmen. Das wird für die Kids ein weiteres Highlight ihrer Grundschulzeit werden. Der Ausflug soll für die Kinder möglichst ohne eigene finanzielle Beteiligung erfolgen. Mit dem Erlös des Weihnachtsmarktes kann ein Teil der Kosten gedeckt werden.

 

         Franz Heers, Schulpflegschaftsvorsitzender der Engelbertgrundschule Brilon

 

 

 

Adventssingen

Im Advent treffen sich jeden Montagmorgen alle Klassen im Flur um gemeinsamen Adventslieder zu singen. Jeder Jahrgang bereitet einen anderen Montag Lieder vor. So starten wir jede Adventswoche mit Weihnachtsliedern und Gedichten und freuen uns gemeinsam auf das bevorstehende Weihnachtsfest.

 

 

 

Jahrgangsstufe 3 besuchte Radio Sauerland

Im November besuchten die dritten Klassen das Radio Sauerland in Meschede. Die Kinder wurden durch die Räume des Senders geführt, durften Moderatoren kennen lernen und viele Fragen stellen. Sie konnten in echte Radiomikrofone sprechen und Mitschnitte ihrer eigenen Stimmen hören. 

 

Im Rahmen des Projektes "Kulturstrolche" vom Kulturbüro des HSK dürfen die Kinder dieses Jahrganges im Laufe von drei Schuljahren viele kulturelle Einrichtungen des HSK besuchen und kennen lernen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule St.Engelbert